Tütensuppe? Nein, danke!

Selbstgekocht > Fertigfood.

600623_558772384146866_1619572190_n2013.
Obst und Gemüse ist für uns 365 Tage im Jahr verfügbar. Frisch!
Die Qualität ist vermutlich so gut wie nie – nicht überall, wo „Bio“ draufsteht, ist auch „Bio“ drin aber im Großen und Ganzen haben wir es doch ganz gut getroffen. Verglichen mit unseren Eltern, Großeltern, Urgroßel.., und auch im Vergleich zu anderen Ländern leben wir in einem Futterwunderland. Die Obst- und Gemüseabteilungen sind bunt wie nie, Märkte stehen an jeder zweiten Ecke und (relativ) günstig ist das alles zusätzlich auch noch.


Warum zum Teufel wird dieses Angebot noch immer so wenig genutzt?!

Supermarkt X ist vollgepackt voll mit „Frischer Lasagne – tiefgefroren“, „Frischer Obstsalat – nur noch auftauen“, Frische Kräuter – gefriergetrocknet“,.. und dafür werden tausende Kilo an tatsächlich frischen Lebensmitteln Tag für Tag entsorgt – Wegwerf-Wahn, ahoi!

Nein, es soll nicht um die „bösen Nahrungsmittelkonzerne“ mit dem „grässlichen Fertigfood“ gehen – vielmehr geht’s um dich!

Es gibt keine Diskussion: Gutes Essen ist selbstgekocht.

„..2 Minuten in die Mikrowelle und fertig ist das leckere Abendessen für die ganze Familie!“ Lecker also.. und gesund. Mhm. Die Chemikanten unter uns können das Wirrwarr der Lebensmittelzusätze bestimmt auflösen – ich leider nicht. Ich weiß nur: Auf Treibgas, Schmelzsalz, Füllstoff und co kann ich in meinem Essen verzichten.
Jaja, in zwei Minuten bekommt man kein 3-Gänge-Menü auf den Tisch aber muss es wirklich immer so hektisch zugehen? Entschleunigung!
Zu zweit, dritt, viert,.. in der Küche, ein Glas Wein neben sich. Da bekommt das Abendessen gleich einen ganz anderen Beigeschmack – diese Momente lohnen sich schon fast ohne das gute Essen danach.
Kochen bedeutet nicht immer „Arbeit!“ und „Stress!“.
Klar, anfangs sieht das alles vielleicht noch nicht wie in Jamie Olivers Küche aus aber: Kommt Zeit, kommt selbstgemachtes Essen auf höchstem Niveau. Und Spaß dabei.

423656_536641926359912_1519277803_nNicht „Essen-aus-der-Mikrowelle-auf-dem-Sofa-in-den-Mund-schaufeln“, sondern gemütliches Beisammensein sollte unser Anspruch sein.

Denn: Gutes und gemütliches Essen ist selbstgekocht!

Photographies & Content © Herr.vonCharlottenburg

Advertisements

8 Gedanken zu „Tütensuppe? Nein, danke!

  1. Ich finds immer witzig, wenn Leute Wert auf Frische und Bio legen. Bloß um das Zeugs dann umgehend zu ‚entbiologisieren‘ indem sie es über 42°C erhitzen und damit alles Lebendige und den Großteil der biologisch wirksamen Inhaltsstoffe zu töten … ;-)
    In diesem Sinne: paradise your life ! ;-)

  2. Interessanter Artikel der mich als Vegetarier (mit grossem Anteil Rohkost) anspricht. Wenn ich sehe was die Allermeisten in Ihre Einkaufswägen schmeissen, dann dreht sich mir der Magen um.
    Grosses Lob von mir :-)
    Gilles

Gedanken & Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: